Umgang mit schwierigen Kollegen

Umgang mit schwierigen Kollegen

fotolia.de
fotolia.de

In meinem Seminar "Ihr Auftritt - Ihre Wirkung - Ihr Erfolg, wie Sie Ihre Persönlichkeit zum Strahlen bringen" für Frauen haben wir uns u.a. mit der Frage des "Umgangs mit schwierigen Kollegen/Zeitgenossen" beschäftigt. Es ist ja nicht immer einfach im Business-Alltag mit den Kollegen auf einer Wellenlänge zu sein. Wie im Privaten gibt es immer und überall Menschen die uns mehr oder weniger liegen, mit denen wir mehr oder weniger klar kommen. So lange man sich aus dem Weg gehen kann ist das nicht das Problem. Wie gehe ich aber mit einem Kollegen oder einer Kollegin um, mit dem/der ich nicht gut kann aber trotzdem zusammenarbeiten muss? Das ist nicht immer einfach und erfodert Mut, Disziplin, Offenheit und Großzügigkeit.

 

Hier ein paar Tipps:
1. Hinterfragen Sie Ihre Wahrnehmung - ärgern Sie sich nicht über Charaktereigenschaften Ihres Kollegen oder Vorgesetzten, die Sie nicht ändern können. Hinterfragen Sie in diesem Zusammenhang vielmehr Ihre Wahrnehmung und eventuellen Vorurteile. Vielleicht ist die Zusammenarbeit gut, aber die Person an sicht nervt Sie.
2. Lernen Sie den "Feind" besser kennen - führen Sie Smalltalk!
Klingt vielleicht etwas komisch, aber interessieren Sie sich doch mal für schwierige Zeitgenossen. Mit ein wenig Smalltalk lernen Sie ihn besser kennen und möglicherweise besser verstehen. Vielleicht finden Sie sogar Gemeinsamkeiten, die Ihre Zusammenarbeit bereichert.
3. Führen Sie ein klärendes Gespräch - wenn bisherige Versuche eines vernünftigen Miteinanders wirkungslos waren
Bitte immer sachlich unter vier Augen oder in Anwesenheit eines Moderators Ihrem Gegenüber sagen was SIE am Verhalten des anderen stört und was SIE sich für Ihre Zusammenarbeit wünschen.
4. Gehen Sie auf emotionale Distanz - wenn die Situation eingefahren ist. Emotianale Distanz zu Ihren Gedanken und zum Problem. Wenn möglich, gewinnen Sie Abstand von der betreffenden Person.
5. Tief Durchatmen, bevor Sie reagieren
Manchmal ist es auch besser eine Nacht darüber zu schlafen. Meistens sieht die Welt am nächsten Tag gar nicht mehr so übel aus. Reagieren Sie auf jeden Fall immer sachlich und respektvoll, damit verschärfen Sie auch nicht die Situation. Wenn Ihr Gegenüber das nicht ist, stellt er sich selbst ins Abseits.
6. Ganz wichtig? Lästern Sie nicht, sprechen Sie mit Vertrauten
Tabu im beruflichen Umfeld: Frust durch Lästern ablassen, das kann negativ auf Sie zurückfallen. Wenn es Ihnen hilft, wenden Sie sich lieber an eine Person aus Ihrem privaten Bereich.

 

Wo sich Menschen begegnen läuft manches schief: Verzeihen Sie jemandem oder bitten Sie jemanden um Verzeihung.
Wem könnten Sie verzeihen, um innerlich gelöster zu werden?


Ich verpflichte mich, nach den ethischen Richtlinien und im Sinne des Berufskodex für die Weiterbildung des Forum Werteorientierung in der Weiterbildung e.V. zu handeln und bin dadurch berechtigt, das Siegel "Qualität - Transparenz - Integrität" zu führen.


Bewerten Sie Step and Talk:

Inhaberin und Geschäftsführung der:

Präsidentin des:

Step and Talk, Waldstraße 2a, 61389 Schmitten

EMail: info@step-and-talk.de