· 

Kennen Sie das Jürgen-Klopp-Prinzip?

Mit Charisma zum Erfolg – wie kommt man an die „Gabe der Götter“?

 

 

Es gibt sie überall: nicht nur auf dem roten Teppich, dem diplomatischen Parkett oder in der Sportarena, wir finden sie auch im Büro, im Geschäft und auf der Baustelle – Menschen mit Ausstrahlung, Menschen, denen wir mit besonderer Aufmerksamkeit lauschen und zuschauen, wir nehmen sie unweigerlich ernst, bringen ihnen Respekt und Vertrauen entgegen oder schließen sie sogar ins Herz, im Extrem bis zu einer Art Anbetung.

 

Wie kommt das? Was macht eine Person zur Persönlichkeit?

 

 

Bleiben wir mal beim Fußballtrainer Klopp, dem „magic Jürgen“. Bereits zu BvB-Zeiten versammelte er Fans hinter sich wie kein anderer Coach weit und breit. Jetzt in Liverpool genügt nur der Satz „Wir müssen uns von Zweiflern in Gläubige verwandeln“ und schon ist der „Believer-Schal“ ebenso Kult wie das „In Klopp we trust“-Shirt. Sogar Niederlagen werden mit „Kloppi“ zum Event. Symptomatisch für Charisma ist ein Begriff, den man wohl als erstes mit Klopp verbindet: Begeisterung.  Wir könnten jetzt ganz rational feststellen: dieser Mann identifiziert sich mit seinem Job. Stimmt, aber was er mit jedem Strahlen, mit jedem Wutausbruch, jeder Gestik so glaubhaft rüberbringt ist mehr: er brennt für seine ureigene Sache. Und der Funke springt über: auf seine Spieler, auf seine Fans, auf Journalisten, auf Marketingmanager, auf Sponsoren – ja, sogar auf Menschen, die sonst mit Fußball gar nichts am Hut haben. Der unerschütterliche Optimismus und Humor des „magic Jürgen“ ist für viele Seelenbalsam.

 

 

Sich selbst kennen und vertrauen ist das stabile Fundament, auf dem charismatische Menschen ruhen. Darauf baut alles Weitere auf: Selbstbewusstsein, Authentizität, Souveränität. Mit dieser soliden Grundlage fällt es leichter, sich auf seine Mission, sein Ding zu fokussieren, es überzeugend rüberzubringen, Mitstreiter zu motivieren und mit ins Boot zu holen. Ein weiteres Geheimnis ist Achtsamkeit, Empathie, Respekt, Wertschätzung und ehrliches Interesse am Gegenüber. Zu eigenen Fehlern stehen, sie als Lektion nutzen und eine Brise selbstironischer Humor geben den menschlichen Touch, schaffen Sympathie und machen das Vorbild aus. Enthusiasmus ist immer an starke Gefühle gekoppelt. Charismatiker lassen Emotionen zu, leben sie aus und bringen es fertig, auch andere Menschen damit anzustecken.

 

Eine starke, innerlich gefestigte Persönlichkeit spiegelt sich unweigerlich auch im Auftreten wider: ihre Mimik ist lebendig, Gestiken und die Modulation der Stimme unterstreichen verbale Aussagen, Stimme und Sprache sind fest und deutlich, sie halten möglichst viel Blickkontakt mit ihrem Gegenüber, die gerade Körperhaltung wirkt natürlich, nicht steif.

 

Aber auch wenn man sich diese äußerlichen Merkmale noch so perfekt antrainiert, ist man noch lange nicht mit Charisma, „der Gabe der Götter“ gesegnet. Wer mit Charisma Erfolg haben möchte, sollte daher am Fundament beginnen und einem berühmten Spruch folgen, den man Sokrates nachsagt: „Erkenne Dich selbst“, schätze Dich selbst und dann erkenne, was in Dir brennt.

 

Petra Schreiber, Karriere-, Image- & Persönlichkeitstrainerin und Coach

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Step and Talk / Waldstraße 2a / 61389 Schmitten/Ts. / EMail: info@step-and-talk.de

Inhaberin und Geschäftsführung der:

Bewerten Sie Step and Talk: