· 

Ihr Auftritt -  erster Eindruck und Image

Ihr Auftritt -  erster Eindruck und Image

 

Punkten Sie mit Persönlichkeit und Stil 

 

Wenn zwei Menschen aufeinander treffen, kommunizieren sie miteinander.

Die Botschaften, die wir dabei senden und empfangen, entscheiden über Zuneigung oder Abneigung.

 

Wir wissen, dass der erste Eindruck innerhalb von Bruchteilen von Sekunden entsteht, zwischen 150 Millisekunden und 3 Sekunden und dann steht fest ob wir unserem Gegenüber sympathisch oder nicht sympathisch sind. Nachdenken und entscheiden in dieser kurzen Zeitspanne ist nicht wirklich möglich. Also eine Sache des Unterbewusstseins. Was nehmen wir wahr und an was machen wir fest, ob uns jemand sympathisch ist, uns gefällt oder eben auch nicht? Es ist vorrangig die nonverbale Kommunikation.

 

Der erste Eindruck setzt sich zusammen aus

  • 55 % aus Körpersprache, Mimik, Gestik, Blickkontakten, Kleidung, Statussymbolen und Geruch
  • 38 % aus dem Klang der Stimme, unserer Sprechweise und der Betonung
  • und nur zu 7 % aus dem Inhalt des Gesprochenen zusammen

Das  alles erfassen wir beim ersten Kontakt, gleichen es mit unseren Erwartungen in der konkreten Situation aus unserer eigenen Rolle heraus ab und gleichzeitig fließen unsere Werte, Erfahrungen, unser Vorwissen und auch vorgefertigte Meinungen und Vorurteile in diese Bewertung mit ein. Das ist sicherlich nicht  fair, aber es ist Fakt.

 

Je positiver also der erste Eindruck ist, desto besser gelingt auch die Kommunikation.

 

Was können Sie unternehmen um diesen ersten Eindruck positiv zu gestalten?

 

Wir wirken Sie und wie wollen Sie wahrgenommen werden?

Machen Sie sich Ihre Wirkung auf andere bewusst.

 

Fragen Sie sich: 

  •  Welche Erwartungen haben andere an mein äußeres Erscheinungsbild?
  •  Was ist der Anlass meines Auftretens?
  •  Welche Personen sind anwesend?
  •  In welcher Rolle trete ich auf?
  •  Wie sollte und wie will ich wirken?
  •  Was bin ich für ein Typ?

Es geht darum, dass sich Ihr Gegenüber mit Ihnen wohlfühlt und je besser sich Ihr Gegenüber fühlt, umso besser sind Sie. Umso besser gelingt die Kommunikation.

 

Guter Auftritt mit guter Kleidung!

 

Ja - auch Kleider entscheiden über Karrieren. Überlegen Sie, was Sie mit Ihrer Kleidung ausdrücken, welche Botschaften Sie senden möchten.

Die Kleidung ist in bedeutendem Maße mitentscheidend über den ersten Eindruck eines Menschen. Sie ist aber nicht nur für das äußere Erscheinungsbild ein ganz wesentliches Merkmal, sie hilft uns als Unterscheidungskriterium bei der Einordnung unseres Gegenübers. Mit seinem äußeren Erscheinungsbild hat jeder die Möglichkeit, Einfluss auf sein Selbstbild zu nehmen und es, in gewissem Maße, bewusst zu managen und zu steuern. Nutzen Sie das, denn Sie wissen, wo Sie beruflich oder privat auftreten, wen Sie treffen und dementsprechend können Sie auf die entsprechende Garderobe in Ihrem Kleiderschrank zurückgreifen. Die Kleidersprache ist auch wesentlich einfacher zu steuern als die Körpersprache. Kleidung schafft Assoziationen. Businesskleidung drückt Zuverlässigkeit, Kompetenz und Seriosität aus. 

 

Ihre Kleidung sollte angemessen und stimmig zum Anlass, zur jeweiligen Situation und zu der Rolle sein, die Ihnen zugeteilt ist.

Unterschätzen Sie nicht die Signalwirkung Ihrer Kleidung. Die meisten Menschen empfinden unangemessene Kleidung nicht nur als Missachtung eines Anlasses, sondern auch als Missachtung, Provokation oder gar Beleidigung ihrer Person, und das hat immer Konsequenzen.

 

Nur wenn Sie sich Ihrer Wirkung auf andere bewusst sind, können Sie Ihren persönlichen Auftritt bewusst gestalten und Ihre positiven Seiten betonen. So gelingt es Ihnen, jedem Menschen gegenüber nicht nur Respekt und Achtung zu zollen, sondern auch, mehr Aufmerksamkeit auf Inhalte zu lenken. Mit angemessenen Umgangsformen (Aussehen und Verhalten) wirken Worte stimmig, Höflichkeit glaubwürdig und man selbst gegenüber jedermann souverän.

 

Ihr Image muss von Grund auf integer sein, wenn es auf andere positiv wirken soll. Vermitteln Sie das, was Sie tatsächlich sind.

Ein schlechtes Image schadet Ihnen, denn es hindert Sie daran, Ihre wahren Qualitäten und Fähigkeiten zum Ausdruck zu bringen.

 

Durch die Elemente einer Image-Beratung werden Sie dabei unterstützt, die beiden Aspekte, wie Sie wirken und wie Sie wirken möchten, in Einklang zu bringen.

 

Es geht darum, einen professionellen, attraktiven und erfolgreichen Eindruck zu hinterlassen. Ein verbessertes Image wird Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Souveränität ungeheuer stärken.

 

Wie Sie authentisch und glaubwürdig wirken

 

Achten Sie neben der Kleidersprache auch auf Ihre Körpersprache, denn sie verrät mehr über sie, als Ihnen möglicheweise bewusst ist.

 

Steuern Sie Ihre Körpersprache gezielt:

 

Überzeugen Sie schon beim Betreten eines Raumes. Füllen Sie ihn aus, strecken Sie nicht zögerlich den Kopf ins Zimmer sondern treten Sie aufrecht mit erhobenem Kopf in den Raum.

 

Überzeugen Sie durch eine selbstsichere Haltung. Voraussetzung dafür ist ein sicherer Stand. Platzieren Sie Ihre Füße hüftbreit, Füße gerade nach vorne, nicht nach außen (Charlie Chaplin) oder gar nach innen gedreht. Halten sie Ihren Kopf gerade, schauen Sie nicht von unten nach oben, das wirkt unsicher oder von oben nach unten, das wirkt arrogant.

 

Überzeugen Sie mit Gesten. Hierbei ist die Höhe der Arme und Hände entscheidend. Alles was sich unterhalb der Gürtellinie abspielt wird negativ bewertet. Armbewegungen in Höhe der Taille oder oberhalb empfinden wir als positiv. Zeigen sie Ihre Hände, verstecken Sie sie nicht in Jacken- oder Hosentaschen, unterstreichen Sie mit Geste, das was Sie sagen. Bleiben Sie aber dabei ruhig, fuchteln Sie nicht hektisch herum. Das wirkt souverän.

 

Überzeugen Sie mit dem positiven Klang Ihrer Stimme. Versetzen Sie sich vor wichtigen Terminen, sei es mit einem Kunden, vor Seminaren oder Reden, vor dem Vorstellungsgespräch oder mit ihrem Traummann oder ihrer Traumfrau, in eine positive Stimmung.  Wenn Sie schlecht drauf sind, aber gut „ankommen“ möchten, können Sie zuvor im Auto Grimassen schneiden oder an schöne Erlebnisse denken. Dann werden Sie schnell merken: Ihre Stimmung verändert sich – und damit auch Ihre Stimme. Dabei spielen die „Glückshormone eine entscheidende Rolle – Sie können Sie gezielt aktivieren!

 

Auch ist für den ersten Eindruck von Bedeutung, ob wir langsam oder schnell, laut oder leise sprechen. Das trägt alles dazu bei, ob wir sicher oder unsicher, engagiert oder eher unbeteiligt wirken.

 

Sie sehen: Der erste Eindruck wird durch ganz viele Faktoren beeinflusst. Sie haben die Möglichkeit an den entsprechenden Stellschrauben zu drehen, um den gewünschten Eindruck zu hinterlassen und gut anzukommen.

  

Authentisch auftreten und wirken heißt:

 

  • Professionalität in dem was Sie tun
  • innere und äußere Haltung im Einklang
  • sich seiner Persönlichkeit bewusst sein, sich kennen und anerkennen
  • Ihr unverwechselbarer Stil im Umgang mit anderen sowie der individuelle Stil Ihrer Kleidung

 

In einem professionellen, authentischen und sympathischen Auftritt steckt sehr viel Arbeit. Ein interessanter und langwieriger Prozess des sich selbst mit sich beschäftigen, sich kennenlernen, sich akzeptieren, sich präsentieren – ein Prozess des Entwickelns und Wachsens der Persönlichkeit.  Selbstsicherheit, Selbstbewusstsein und Professionalität im Auftritt sind der Erfolg.

 

Sie möchten an Ihrem Image, Ihrem Auftritt und Ihrer Wirkung arbeiten?

Sich professionell und authentisch präsentieren?

 

Wenn Sie möchten, helfe ich Ihnen dabei: kompetent und zuverlässig, wertschätzend und diskret.

Sie erreichen mich:

 

06082 924417

info@step-and-talk.de

www.step-and-talk.de

 

Ich verpflichte mich, nach den ethischen Richtlinien und im Sinne des Berufskodex für die Weiterbildung des Forum Werteorientierung in der Weiterbildung e.V. zu handeln und bin dadurch berechtigt, das Siegel "Qualität - Transparenz - Integrität" zu führen.


Inhaberin und Geschäftsführung der:

Präsidentin des:

Bewerten Sie Step and Talk:

Step and Talk, Waldstraße 2a, 61389 Schmitten

EMail: info@step-and-talk.de